strecken

Crosslaufserie im Soester Stadtpark

Typ:
Rundkurs
Höhendifferenz:
9 m

Länge:
div. Strecken (s. unten)
tiefster Punkt:
ca. 98 m

Untergrund:
Schotterwege und "querfeldein"
höchster Punkt:
ca. 107 m

Profil:
leicht profiliert
Höhenmeter:
ca. 20 m / 1650 m

Beschreibung
1650 m:
Start und Ziel liegen auf dem Weg oder der großen Wiese vor dem STV Tennisheim bzw. unterhalb des Spielplatzes im Soester Stadtpark. Gelaufen wird zunächst in Richtung der Tennisplätze und dann rechts daran vorbei. Hier geht es das erste mal leicht bergan. Oben auf dem Schotterweg angekommen läuft man parallel zur B1 Richtung Bad Sassendorf. Es geht leicht bergab. Der nächste Schotterweg wird rechts genommen, bis man kurz vor der B1 nach links in Unterholz geleitet wird. Jetzt geht es weiter parallel zur B1. Nach etwa 150m gelangt man wieder auf den Schotterweg bis es links wieder ins Gehölz Richtung Teich geht. Für die Zuschauer im Start/Zielbereich läuft man jetzt gut sichtbar ein Drittel um das Gewässer, um danach wieder ins Unterholz Richtung Bahntrasse geschickt zu werden. Am nordöstlichsten Zipfel des Stadtparkes läuft man dann ein kurzes Stück wieder auf dem Schotterweg parallel zu den Bahnschienen Richtung Soest. Wenn sich rechts der Bahndamm "auftürmt", wird man auch prompt dort hochzitiert. Sofort danach geht es den Damm wieder runter und in Bögen hoch und runter durch das Unterholz. Hiernach geht es noch einmal gemein bergan, bis man den Hügel kurz vor der Schranke erklommen hat. Nach dem Hügel kann man endlich durchpusten, scharf links eine knappe 180°-Kehre machen und das leichte Gefälle Richtung Ziel für einen Endspurt nutzen.


Höhenprofile:



Beurteilung:
- für Anfänger wegen der kurzen Strecken sehr gut geeignet
- hervorragend eingespielte Organisation durch jahrzehntelange Erfahrung
- niedrige Preise
- familiäre Athmosphäre
- Verpflegung ist super (große und liebevoll organisierte Kuchentheke)
- die Zuschauer bestehen fast ausschließlich aus Aktiven und Angehörigen
- bei schlechtem Wetter artet bereits das Zuschauen zur Schlammschlacht aus :-(

Anfahrtsweg:
Über die A44 kommend die Abfahrt Soest-Ost oder über die A2 kommend die Ausfahrt Beckum nehmen und der B475 Richtung Soest folgen. An der Ausfahrt auf die B1 Richtung Soest einbiegen. Hinter dem Ortseingangs- schild die nächste Einfahrt rechts nehmen (braunes Schild STV Tennis).



Buchenwaldlauf (Welver)  |  Infos von Thorsten Kruse

Typ:
Wendepunkt
Höhendifferenz:
7 m

Länge: 10 km
tiefster Punkt:
ca. 65 m

Untergrund:
70% Asphalt, 30% Schotter
höchster Punkt:
ca. 72 m

Profil:
flach
Höhenmeter:
vernachlässigbar

Beschreibung:
Die Strecke ist flach und führt über Wald- und zum Teil asphaltierte Feldwege. Der Lauf beginnt mit einer Runde durch das Welveraner Buchenwaldstadion, dann rechts an der Bördehalle und dem Parkplatz vorbei über die Strasse "Am Sportplatz". Nachdem man die Buchenstrasse überquert hat, liegt im Buchenwald der KM-Punkt 1. Über den Waldweg an der Rückseite des Altenheims vorbei, geht es links ab durch den "Rauksloh" nach Dorfwelver. Auf Wald- und Feldwegen wird KM-Punkt 2 am Eingang von Dorfwelver erreicht.

Über die Kreuzung am Feuerwehrgerätehaus geht es ins offene Feld in Richtung Haus Matena. An der nächsten Kreuzung rechts ab - ( Der 5km-Lauf verläuft geradeaus und erreicht nach wenigen Metern den Wendepunkt an KM-Punkt 2,5. Anschließend gehts auf dem gleichen Weg zurück.) -

Richtung "Kettlerholz" nach Osten, wo man nach der Longhorn-Ranch den KM-Punkt 3 passiert. Nun wird die Strecke über die Strasse "Goseländchen" für einen knappen Kilometer rechts wieder vom Wald gesäumt. Nach dem Ende des Waldstücks kommt KM-Punkt 4 und weitere ca. 500m entfernt wird der Wendepunkt umkurvt. Jetzt geht es zurück über den asphaltierten Feldweg vorbei an KM-Punkt 5 und 6 in Richtung Westen. An der Kreuzung Haus Matena biegt die Laufstrecke rechts ab. Man überläuft den Wendepunkt der 5km-Strecke und umrundet das Areal Matena über den Weg "Haus Matena" mit der schönen Baumallee. Hier liegt auch KM-Punkt 7. Zurück auf der asphaltierten Strasse, geht es links in Richtung Osten, bis man nach ca. 300 m wieder an die Kreuzung Haus Matena kommt, an der der Weg rechts zurück ins Buchenwaldstadion führt. Der Streckenverlauf entspricht ab hier dem "Hinweg". Im Stadion angekommen hat der Läufer noch eine Runde zu bewältigen.

Zusatzinfo:
ebenfalls findet ein 5 km Lauf, sowie Bambini- und Schülerläufe statt

Beurteilung:
- für Anfänger geeignet
- flache, schnelle Strecke
- familiäre Atmosphäre
- gute Organisation
- wenig Zuschauer außerhalb des Stadions



Moehnepokallauf (Guenne)  |  alte Strecke (bis 2007)

Typ:
Rundkurs
Höhendifferenz:
115 m

Länge:
15 km
tiefster Punkt:
ca. 210 m

Untergrund:
2/3 fester Schotter, 1/3 Asphalt
höchster Punkt:
ca. 325 m

Profil:
hügelig
Höhenmeter:
ca. 265 m

Beschreibung:
Startpunkt ist der Parkplatz des KAB-Heimes (Heinrich-Lübke-Haus) in Brünningsen. Von hier aus dem Waldweg folgen bis zur Staumauer. Danach rechts und ca. 4 Kilometer entlang der Möhne laufen. Nun rechts in den Wald abbiegen. Hier geht es knapp 2 Kilometer bergauf (an der Y-Gabelung den linken Weg nehmen). Oben angekommen trifft man auf eine Kreuzung. Hier rechts halten und dem Weg rechter Hand folgen.

Nach einer längeren Bergab-Passage die nächste Kreuzung überlaufen und danach (nach ca. 8,8 km) rechts abbiegen. Nach etwas mehr als 10 km kommt rechts ein Weg, der sich sofort nach rechts und links gabelt. Hier den rechten nehmen und den Schweineberg genießen. Kurz hinter dem Hochsitz links abbiegen und nach etwa 150m rechts.

Am Ende (hinter der kurzen Senke) rechts halten. Am Försterkreuz links Richtung Trimmpfad-Parkplatz. Vor dem Kiosk nicht dem Pommesduft erliegen sondern rechts auf den Wurzelweg. Am Ende links zurück zum KAB-Heim.


Zusatzinfo:
- für Anfänger bietet sich der ebenfalls angebotene 5 km Lauf an
- seit dem 20jährigen Jubiläum in 2008 gibt es als zusätzliche Herausforderung einen 30 km Lauf (2x 15 km)

Beurteilung:
- für Fortgeschrittene
- besonders die zwei langen Anstiege bei Kilometer 4 und 10,5 sind recht hart und anspruchsvoll
- m.E. einer der schönsten Landschaftsläufe in Westfalen
- familiäre Atmosphäre
- gute Organisation
- wenig Zuschauer



Wickeder Ruhrauenlauf (ehem. Erbkelauf)  |  Infos von Peter Nau

Typ:
Wendepunktstrecke
Höhendifferenz:
30 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 135 m

Untergrund:
100% Asphalt
höchster Punkt:
ca. 164 m

Profil:
flach
Höhenmeter:
ca. 50 m

Beschreibung:
Durch den östliche Gemeindeteil verlaufend führt die Wegstrecke, angefangen vom Vorplatz des Erbkewaldes vorbei an Feuerwehr und Freibad, in die Ruhrwiesen und weiter ins Wasserschutzgebiet, macht dann kehrt gen altbekannter Zielgerade. (Quelle: Soester Anzeiger)

Zusatzinfo:
Ebenfalls wird ein 5 Kilometer Lauf, ein 1 km Schülerlauf und ein Bambinilauf angeboten.

Beurteilung:
- für Anfänger geeignet - flache, schnelle Strecke - wenig Zuschauer - Verlosung, Suppe und Kuchen sind vorhanden (Kolping-Standard)



Moehneseelauf (Koerbecke)

ab 2006

Typ:
Wendepunktstrecke
Höhendifferenz:
34 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 212 m

Untergrund:
Schotterwege und Asphalt
höchster Punkt:
ca. 246 m

Profil:
leicht wellig
Höhenmeter:
ca. ? m

bis 2005

Typ:
Rundkurs mit 2 Wendepunkten
Höhendifferenz:
30 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 212 m

Untergrund:
Schotterwege und "querfeldein"
höchster Punkt:
ca. 242 m

Profil:
leicht wellig
Höhenmeter:
ca. 50 - 60 m

Beschreibung:
Achtung, ab 2006 geänderte Strecke !!! Streckenkarte ist bereits neu.

Alte Strecke bis 2005
Der Start ist auf der Uferpromenade fast direkt vor dem Seecafe. Von dort geht es in westlicher Richtung zur Fussgängerbrücke. Die Brücke ist bis zum Ende zu laufen. Dort ist der erste Wendepunkt. Dann wieder zurück und links in den kleinen Kurpark Richtung Schnapps Hof, um am Ende die Steigung zur Möhnestrasse zu bezwingen. Oben angekommen rechts und dem Radweg folgen. Hinter dem Kreisverkehr geht ein Schotterweg rechts wieder Richtung See. Unten angekommen geht es wieder rechts durch den Kurpark zum zweiten Wendepunkt. Danach wieder direkt zum See, über die neue Brücke und die Uferpromenade zum Start/Zielbereich.

Zusatzinfo:
Ebenfalls wird ein 5 Kilometer Lauf und ein Jugendlauf angeboten.

Beurteilung:
- für Anfänger geeignet
- wegen der kurzen Anstiege zur Möhnestrasse recht anspruchsvoll
- zusätzlich ein fieser Peak am 2. Wendepunkt
- familiäre Atmosphäre
- gute Organisation mit folgendem Optimierungspotential
  - Terminkollision mit den vorher gestarteten Triathleten ist zu vermeiden
  - der Zieleinlauf der Walker kollidierte mit dem Start des Hauptlaufes
  - das Startsignal war im hinteren Teil des Startfeldes nicht zu hören
  - bei hohen Temperaturen eine weitere Wasserstelle oben an der Möhnestrasse einrichten
  (Diese Angaben beziehen sich auf den Lauf vom 26.07.2003)
- neben den Angehörigen auch Zuschauer durch den Freizeitpark und den Campingplatz



Hoeinger Heidelauf  |  Infos von Markus Schulte

Typ:
Rundkurs (1 Runde)
Höhendifferenz:
105 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 163 m

Untergrund:
90% Asphalt, 10% Feldweg
höchster Punkt:
ca. 268 m

Profil:
leicht wellig
Höhenmeter:
ca. 120 m

Beschreibung:
Der Start ist am Sportplatz und führt die ersten Kilometer durch Höingen. Der Lauf führt über asphaltierte Wirtschaftswege, wo jeder Kilometer markiert ist. Kilometer 6 ist nicht asphaltiert sondern ein Feldweg. Bei Kilometer 7 ist eine Wasserstelle eingerichtet, die aber bereits nach 3,5 Kilometern genutzt werden kann.


Höhenprofile:

Ausschreibung:
Teil 1 und Teil 2 für den Lauf am 25.06.2011

Zusatzinfo:
Ebenfalls wird ein 5 Kilometer Lauf mit 40 Höhenmetern angeboten.

Beurteilung:
- für Anfänger wegen der Steigungen nur bedingt geeignet

Link:
Lauftreff in Höingen www.hoeinger-sv.com


Bad Sassendorfer Saelzerlauf

Typ:
Rundkurs (2 kl. + 1 gr. Runde)
Höhendifferenz:
0 m (laut gpsies)

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 30 m

Untergrund:
Asphalt und Parkwege
höchster Punkt:
ca. 30 m

Profil:
flach
Höhenmeter:
vernachlässigbar


Zusatzinfo:
Ebenfalls wird ein 5 Kilometerlauf und Schüler-/Bambiniläufe angeboten.

Beurteilung:
- schnelle, etwas eckige Streckenführung
- für Anfänger und gute Zeiten bestens geeignet



Loermecketurmlauf (Warstein)

Typ:
Rundkurs
Höhendifferenz:
242 m

Länge:
14,9 km
tiefster Punkt:
ca. 348 m

Untergrund:
Cross
höchster Punkt:
ca. 590 m

Profil:
hügelig
Höhenmeter:
ca. 300 m

Beschreibung:
Start und Ziel, sowie das Wettkampfbüro befinden sich auf dem Hauptstartplatz des Montgolfiade-Geländes oberhalb Plückers Hoff (an der Reithalle). Es geht am Anfang links um den kleinen See und am Besucherzentrum vorbei. Danach biegt man rechts auf den Weg "Am Tüppel" und läuft Richtung Warsteiner Brauerei.

Vor der Brauerei angekommen biegt man links ab zum Langenbachtal. Dort geht es erst in südlicher Richtung weiter, danach südwestlich zum Kapellenweg. Vom Plackweg biegt man links ab und läuft zum Lörmecketurm, der kurz nach Kilometer 7 den höchsten Punkt der Strecke markiert.

Danach geht es angenehm bergab wieder zum Plackweg und bei Markes Kreuz wird links abgebogen. Kurz vor Kilometer 9 trifft die Strecke wieder auf einem kurzen Stück auf den Hinweg, biegt dann aber in nordöstlicher Richtung wieder ab.

Ab hier geht es immer weiter geradeaus, bis man in Höhe des Parkplatzes Enkebruch links auf den Weg "Am Tüppel" biegt. Dieser wird weitergelaufen bis zum Besucherzentrum, wo es den selben Weg wieder zurück zur Reithalle geht, den man Anfangs gelaufen ist.

Zusatzinfo:
- ebenfalls wird ein 7,5 Kilometerlauf mit ca. 100 Höhenmetern angeboten
- Nordic Walker laufen jeweils die gleichen Strecken
- selbstgemachten Kuchen gibt es am Büffet an der Reithalle

Beurteilung:
- für Fortgeschrittene, Anfänger laufen besser die halbe Distanz
- familiäre Veranstaltung mit kleinem Starterfeld
- viele Zuschauer aufgrund der parallel stattfindenden Montgolfiade



Lippetaler Volkslauf (Herzfeld)  |  Infos von Ortwin Roye

Typ:
Rundkurs (1 Runde)
Höhendifferenz:
16 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 70 m

Untergrund:
90% Asphalt, 10% Tartanbahn
höchster Punkt:
ca. 86 m

Profil:
flach
Höhenmeter:
ca. 29 m

Beschreibung:
Zu Beginn sind 600 Meter auf der Tartanbahn im Herzfelder Stadion zu absolvieren, bevor es über die Straße "Am Sportplatz" in östliche Richtung auf die Piste geht.

Gelaufen wird der Kurs als 8, d.h. bei etwa 2,5 und 7,5 Kilometer überschneidet sich die Strecke. Ab Kilometer 2 gibt es bis etwa Kilometer 5 eine ganz leichte Steigung.

Der Rückweg führt dann "von oben" über den Uelentruper Weg zurück zum Stadion, wo bis zum Zielstrich noch eine knappe Ehrenrunde gelaufen werden darf.

Zusatzinfo:
Ebenfalls wird ein 5 Kilometerlauf, Schülerläufe und eine 3x1000m-Staffel angeboten .

Beurteilung:
- für Anfänger und Bestzeitenjäger optimal geeignet



Soester Stadtlauf

Typ:
Rundkurs (5 x 2000 m)
Höhendifferenz:
5 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 91 m

Untergrund:
90% Asphalt, 10% Kopfsteinpflaster
höchster Punkt:
ca. 96 m

Profil:
flach
Höhenmeter:
ca. 40 - 50 m

Beschreibung:
Eine gute Kartenbeschreibung gibt es hier bei Marathon Soest.

Oder Ihr macht mit mir eine Zeitreise in das Soest vor über 30 Jahren. (mit Höhenprofil)

Zusatzinfo:
Ebenfalls werden ein 4000 Meter Schnupperlauf und mehrere Schüler- und Jugendläufe angeboten.

Beurteilung:
- für Anfänger geeignet
- flotte Strecke, aber der winkelige Kurs und das Kopfsteinpflaster sind leicht störend
- beeindruckende Atmosphäre durch viele Zuschauer besonders im Start-/Zielbereich
- tolle Organisation durch den Veranstalter Marathon Soest



Werler Strassenlauf  |  Infos von Ortwin Roye

Typ:
Rundkurs (2 x 5 km + 1 Wende)
Höhendifferenz:
13 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 79 m

Untergrund:
98% Asphalt, 2 % fester Schotter
höchster Punkt:
ca. 92 m

Profil:
flach
Höhenmeter:
ca. ? m

Beschreibung:
Ab 2011 neue Strecke auf GPSies.com


Nach dem Start läuft man rechts auf die Büdericher Straße Richtung Büderich (hier ist es auch oft windig!). Die Strecke führt unter der BAB 445 hindurch (das wird auf dem Höhenprofil leider nicht so deutlich, sorry).

In Büderich gleich wieder rechts und nach ca. 600m wieder rechts ins Feld. Danach geht es an der Bahnlinie entlang, unter der BAB 445 durch und über das kurze Stück Waldschotter den kurzen Anstieg hoch.

Hinter der Kurve, die am Mariengymnasium vorbei führt, geht es flott voran, da die Strecke nun leicht bergab wieder zur Schule zurückführt. Nach der ersten Runde muss im Start/Ziel-Bereich ein Wendehammer durchlaufen werden.

Zusatzinfo:
Ebenfalls werden ein 5 km Lauf, Schülerläufe (ca. 1000m) und ein Bambinilauf angeboten.

Beurteilung:
- für Anfänger geeignet
- flotte, aber windanfällige Strecke, besonders im Feld hinter Büderich
- ein nickeliger Anstieg bei km 4,5 und 9,5
- Matschpassage bei nassem Wetter auf dem Grünstreifen an der Bahn (km 4)
- recht viele Zuschauer im Start/Zielbereich
- gute Organisation, Athmosphäre und Besetzung
- Bockwurst und Kuchentheke (beste Waffeln im Test ;-)



Silvesterlauf von Werl nach Soest

Typ:
Punkt zu Punkt
Höhendifferenz:
24 m

Länge:
15 km
tiefster Punkt:
ca. 87 m

Untergrund:
99% Asphalt, 1% Kopfsteinpflaster
höchster Punkt:
ca. 111 m

Profil:
leicht wellig
Höhenmeter:
ca. 60 - 70 m

Beschreibung:
Startpunkt ist die Stadthalle in Werl. Von dort geht es direkt zur B1 in Richtung Soest über Westönnen, Ostönnen und Ampen.

In Soest angekommen an der Rewe-Kreuzung links auf die Märkische Straße, rechts in den Knippingweg und wieder rechts auf den Kölner Ring. Dann links auf den Westenhellweg und die Jakobistraße runter bis auf die Puppenstraße. Ziel ist auf dem Markt.

Zusatzinfo:
Ebenfalls werden Schülerläufe vor dem Start des Hauptlaufes angeboten.

Termin/Start:
Immer am 31. Dezember um 13:30 Uhr.

Beurteilung:
- für Anfänger gerade noch geeignet (man spricht auch vom "Marathon des kleinen Mannes" ;-)
- flotte, aber windanfällige Strecke (besonders bei östlichen Windrichtungen)
- der Anstieg in Ostönnen ist nicht zu unterschätzen
- tolle Atmosphäre durch viele Zuschauer besonders im Startbereich, auf den Dörfern und ab dem Stadtrand von Soest bis hin zum Ziel
- sehr gute Organisation



Stadtpark-Staffellauf (Soest)  |  Dieser Lauf fand 2005 das letzte mal statt !

Typ:
Wendepunkt
Höhendifferenz:
12 m

Länge:
10 km
tiefster Punkt:
ca. 93 m

Untergrund:
80% Asphalt, 20 % fester Schotter
höchster Punkt:
ca. 105 m

Profil:
leicht wellig
Höhenmeter:
ca. 50 - 60 m

Beschreibung:
Startpunkt ist am Stadtpark-Cafe. Gelaufen wird die äußere Runde Richtung B1. Dem Verlauf folgen bis es rechts auf den Birkenweg Richtung Tierheim geht. Am Tierheim vorbei, die Rampe an der Bahn hoch Richtung Bad Sassendorf.

Am Ende des Birkenwegs links, die nächste Straße wieder links unter der Unterführung durch. Dann wieder links Richtung Soest und auf dem Radweg bis zur Einfahrt OGA bleiben.

Dort ist der Wendepunkt. Den gleichen Weg zurück bis Anfang Stadtpark, dort rechts(!) herum zurück bis zum Cafe.

Zusatzinfo:
Ebenfalls wird eine 3x10km-Staffel und eine 1111m Schülerstaffel angeboten und man kann die 30km auch an einem Stück als Einzelstaffel zurücklegen.

Beurteilung:
- für Anfänger geeignet
- wegen der kurzen Anstiege am Tierheim und der Unterführung recht anspruchsvoll
- familiäre Atmosphäre
- gute Organisation
- deutlich mehr Zuschauer durch die Verlegung des Starts auf Sonntag vormittag

Anfahrtsweg:
Über die A44 kommend die Abfahrt Soest-Ost oder über die A2 kommend die Ausfahrt Beckum nehmen und der B475 Richtung Soest folgen. An der Ausfahrt auf die B1 Richtung Soest einbiegen. Hinter dem Ortseingangsschild die nächste Einfahrt rechts nehmen (braunes Schild STV Tennis).



home | neuigkeiten | bestenlisten | ergebnisse | termine | strecken | triathlon | kontakt | links | impressum | disclaimer | datenschutz | statistik | archiv | mein.Lauftreff-soest