Selektion

 oder 


01.04.2017  |  8. BSV-Crosslauf 2016/2017  |  Hamburg (Niendorfer Gehege)

Noch nicht ganz durchregeneriert
[von Bernd Hegemann]
Nach den 14°C vor einer Woche in Ibbenbüren packte der Frühling noch eine weitere Schippe drauf und gönnte uns im Niendorfer Gehege sonnig warme 20°C. Wie im letzten Jahr hatten wir eine Einladungsaktion für laufbegeisterte Kolleg/innen im Intranet geschaltet und drei Interessierte für einen gesponserten Start begeistern können.

Vor meinem Lauf über die Langstrecke wurde noch die Kurz- und Mittelstrecke auf den Weg geschickt. Insbesondere die Neulinge auf der Mitteldistanz "schwärmten" von den "tollen" Bedingungen. Lukas, beim Start noch an zweiter Position liegend, musste temperaturbedingt ordentlich Federn lassen und Christina machte im Ziel sogar den Maikäfer, weil sich alles drehte.

Demzufolge hätte ich eigentlich gewarnt sein müssen. War ich aber nicht. Mit Waldemar, einem weiteren BSV-Ersttäter, wollte ich zusammen laufen. Als er einen Schnitt von 4:30 Min./km anregte, hätte ich stutzig werden sollen. Aber in meinem jugendlichen Leichtsinn stimmte ich zu, weil ich einfach voll Bock hatte, mich zu bewegen. Und wenn es ging auch gerne etwas schneller.

Nur merkte ich bereits auf der ersten kleinen Runde, dass das von Waldemar angeschlagene Tempo am heutigen Tag nicht innerhalb meiner zuträglichen Parameter lag. Daher ließ ich ihn schon nach einem knappen Kilometer ziehen, während mir mein Garmin eine 4:40 Min./km anzeigte.

Die zweite kleine Runde versuchte ich mein Tempo zu finden, hatte Waldemar aber immer noch im Blickfeld. Beim Einbiegen auf die erste große Runde war ich mit 4:43 Min./km nicht wesentlich langsamer. Ich merkte zwar, dass die Beine vom letzten Sonnabend noch etwas müde waren, aber das Tempo war soweit ok. Die Zwischenzeiten bis Kilometer 6 lagen alle so zwischen 4:32 und 5:00 Min./km.

Nach der Hälfte des Rennens merkte ich bereits, dass mir langsam aber sicher der Kraftstecker gezogen wurde und das mühsam aufgebaute Zeitpolster wegschmolz. Denn eigentlich hatte ich gedacht, mich in einem 5er Schnitt schadlos über die Strecke schieben zu können. Aber das stand nun zur Disposition. Stehend k.o. beendete ich die zweite große Runde und wäre am liebsten ausgestiegen, da der Schnitt mittlerweile auf 5:45 abgesunken war. Aber die Blöße wollte ich mir nicht geben, zumal schlappe 4 Kilometer zurückzulegen auch nicht die Welt waren. Doch der Spaß an der Sache war komplett weggegangen.

Aber wie durch ein Wunder kam er wieder zurück und auch das Tempo ging ein kleines bisschen nach oben. Einen nicht unerheblichen Anteil hatten sicherlich auch die freundlichen Helfrinnen und Helfer, die kurzerhand Anfangs der großen Runde einen Getränkestand aufmachten und Mineralwasser reichten. So konnte ich mich wieder ein klein wenig berappeln und war froh, als ich die letzte große Runde beendete und links im Augenwinkel schon die Zielgerade sah.

Und wie durch Zauberhand blieb nach moderatem Zielsprint die Uhr bei 59:07 Minuten stehen, was bei den vom Veranstalter genannten 10,81 Kilometern einen glatten 5er Schnitt bedeutete. Punktlandung. Gut, dass die Quälerei danach vorbei war.

Und wieder mal um einige Erkenntnisse reicher, die mittlerweile eigentlich Selbstverständlichkeiten sein sollten:
- Bei warmen Temperaturen das Tempo nicht zu hoch wählen.
- Auch wenn der Kopf fit ist, sind es die Beine nach einem profilierten 25er eine Wocher vorher nicht unbedingt.
- Ggf. frühzeitig in Erwägung ziehen, das Tempo anderer nicht zu meinem eigenen zu machen (ist schwer, ich weiß...).


Zur Bildergalerie geht es hier lang...
P.S.: Bei einigen Bildern (s. oben) war das Programm am Fotoapparat verstellt. Ich fand das Ergebnis aber so gut, dass ich sie drinbehalten habe. Danke an Kathrin für ihre künstlerisch wertvolle Arbeit :-)



Streckenkarte [Anklicken für Details]


Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0


Höhenprofil

Wetter und Boden
[von Bernd Hegemann]
20°C, sonnig, windstill, Untergrund Waldwege, trocken
Ergebnis(se) in 2017
11,810 Kilometer
90. Bernd Hegemann       59:07 Min.   (5:00) 9.M45   38 % /41 %   
Ergebnisse zu dieser Veranstaltung in allen Jahren
4400 Meter
18. Bernd Hegemann   SG Gruner+Jahr   17:14 Min.   (3:55) 7.M35   13 % /58 %   2006
31. Bernd Hegemann   SG Gruner+Jahr   20:23 Min.   (4:38) 6.M45   20 % /46 %   2015
81. Bernd Hegemann   SG Gruner+Jahr   21:08 Min.   (4:48) 11.M40   47 % /73 %   2012
11,810 Kilometer
75. Bernd Hegemann   SG Gruner+Jahr   51:00 Min.   (4:19) 13.M35   23 % /41 %   2007
90. Bernd Hegemann       59:07 Min.   (5:00) 9.M45   38 % /41 %   2017
Ergebnisse im Internet
[von Bernd Hegemann]
Link zur Homepage
[von Bernd Hegemann]
 
zurück   |   nach oben

Startseite | Übersicht | Bestenlisten | Bilder | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | Statistik